Profis | 31.10.2015

FC-Heimspiel endet 0:0

Keine Tore gegen Hoffenheim

Der 1. FC Köln hat am 11. Spieltag der Bundesliga im RheinEnergieSTADION gegen die TSG Hoffenheim unentschieden gespielt. Trotz zahlreicher Chancen trennten sich der FC und die TSG am Samstagnachmittag mit 0:0.

FC-Cheftrainer Peter Stöger überraschte beim ersten Spiel der Hoffenheimer unter Huub Stevens mit seiner Aufstellung. Erstmals in dieser Saison standen Kazuki Nagasawa und Philipp Hosiner, der gemeinsam mit Anhony Modeste ein Sturmduo bildete, in der Startelf. Trotz mehrerer großer Torchancen wollte das entscheidende Tor am Samstag jedoch nicht gelingen.

Der FC startete bissig in die Partie und setzte die Hoffenheimer mit Pressing früh unter Druck. Der erste Abschluss ging dennoch auf das Konto der TSG: Der Distanzschuss von Jin-Su Kim stellte jedoch kein Problem für Timo Horn dar (7.). Die ersten beiden Großchancen gehörten dem FC: Hosiner eroberte den Ball an der Strafraumgrenze scheiterte aber alleine vor dem Tor an Oliver Baumann (13.). Kurz darauf vergab Nagasawa nach Vorarbeit von Modeste aus spitzem Winkel (15.). Danach gestaltete sich das Spiel offener. Eduardo Vargas scheiterte an Horn, der mit einer großartigen Fußabwehr den Rückstand verhinderte (24.) – mit einem 0:0 gingen die Mannschaften in die Kabine.

Modeste und Hosiner vergeben

Peter Stöger schickte seine Mannschaft mit einer Veränderung in die zweite Spielhälfte. Leonardo Bittencourt gab nach seinem Armbruch sein Comeback und ersetzte Nagasawa auf dem linken Flügel. Keine drei Minuten nach dem Wiederanpfiff hatte Modeste die große Möglichkeit auf das 1:0, doch sein Schuss strich über die Latte (48.). In der nächsten Aktion hatten viele FC-Torschrei erneut auf den Lippen, doch der Schuss von Hosiner aus kurzer Distanz wurde gerade noch abgeblockt (50.). Der FC blieb die bestimmende Mannschaft, doch sowohl ein Kopfball (57.) als auch ein Schuss aus aussichtsreicher Positionen (64.) von Modeste fanden nicht den Weg ins Netz. Bei der Kopfballchance war zudem Hoffenheims Tobias Strobl mit der Hand am Ball - doch Schiedsrichter Perl ließ weiterspielen. Die TSG wurde danach nur durch Standardsituationen gefährlich. Nach einem Eckball verpasste der eingewechselte Kevin Kuranyi nur knapp (75.). Da die Distanzschüsse von Osako (77.) und Modeste (86.) die letzten Möglichkeiten waren, blieb es trotz eines spielerisch überlegenen Spiels des FC beim 0:0-Unentschieden.

Die Highlights des Spiels

7.: Kim zieht aus 25 Metern flach ab – Horn taucht ab und pariert zur Ecke.

13.: Hosiner erobert sich den Ball an der Strafraumgrenze und ließ Süle stehen. Seinen Schuss kann Baumann aber parieren.

15.: Kazuki Nagasawa kommt aus spitzem Winkel zum Abschluss – knapp drüber.

24.: Ein abgeblockter Ball landet bei Vargas, der schießt aber zu unplatziert, sodass Timo Horn parieren kann.

47.: Kevin Vogt legt auf Modeste ab. Der Stürmer probiert es mit einem Schlenzer von der Strafraumkante. Knapp über das Tor.

50.: Bittencourt flankt von der linken Seite in den Sechzehner. Hosiners Schuss wird gerade noch geblockt.

57.: Gute Flanke von Risse. Anthony Modeste köpft auf das Tor, Torwart Baumann reagiert stark und klärt.

64.: Der FC setzt stark nach. Bittencourt schickt Modeste. Doch der verzieht und schießt deutlich über das Tor.

75.: Da wäre Kuranyi auch fast schon gewesen: Sein Kopfball streift knapp am Pfosten vorbei.

86.: Wieder hat Modeste die Chance zur Führung: Von der Strafraumgrenze nimmt er einen Ball direkt. Knapp über das Tor.

Die Statistik zum Spiel

1. FC Köln: Horn - Risse, Sörensen (58. Maroh), Heintz, Hector - Lehmann, Vogt - Osako, Nagasawa (46. Bittencourt) - Hosiner, Modeste

TSG Hoffenheim: Baumann – Kaderabek (60. Toljan), Strobl, Süle, Kim - Schwegler - Rudy, Polanski – Uth (74. Kuranyi), Schmid – Vargas (90. Amiri)

Gelbe Karten: Osako (66.), Maroh (74.) - Schwegler (16.)

Schiedsrichter: Günter Perl (Pullach)

Zuschauer: 48.000

Das Spiel bei NetCologne FC-TV

Schlagwörter:

TSG Hoffenheim
  • empfehlen

Tabelle

Gesamttabelle
PL. Verein Pkt.
2 Borussia Dortmund 12
3 1. FC Köln 11
4 Borussia Mönchengladbach 10

FC-FANSHOP