Club | 07.11.2016

FC-Stiftung

Zoller besucht KIDSmiling

FC-Profi Simon Zoller hat in Ehrenfeld ein Training von KIDSmiling besucht. Die Stiftung 1. FC Köln unterstützt das Fußballprojekt.

Es dauerte nicht lange, bis sich die Nachricht herumsprach. „Simon Zoller vom 1. FC Köln ist hier“, hallte es mehrfach durch den Park am Helmholtzplatz in Köln-Ehrenfeld. Und so verdoppelte sich die Zahl der Kinder und Jugendlichen auf dem kleinen Bolzplatz binnen kürzester Zeit. Die Stiftung 1. FC Köln unterstützt das Projekt KIDSmiling unter anderem mit Fußballausrüstung wie Bällen, Leibchen und Sportbekleidung. Das Projekt richtet sich in erster Linie an Kinder in sozialen Brennpunkten, deren Eltern sich die Kosten für eine Vereinsmitgliedschaft nicht leisten können. „Das Projekt kommt bei den Kindern sehr gut an. Viele kommen regelmäßig, einige andere holen wir beispielsweise aus Flüchtlingsheimen ab. Im Prinzip kann aber jeder mitspielen, der hier vorbeikommt“, sagt Projektleiterin Sabine Breuer über das Sportangebot.

Dass ein Profi des 1. FC Köln eine Trainingseinheit besucht, war für alle Beteiligten ein außergewöhnliches Ereignis. „Es war nicht leicht gegen Simon Zoller, aber es war cool, dass er mit uns gespielt hat“, sagte der kleine Temar, der als Torwart gegen den Profi zweimal hinter sich greifen musste. Im Anschluss an die gemeinsame Trainingseinheit nahm sich der FC-Star Zeit für Autogramm- und Fotowünsche.

Schlagwörter:

KIDSmiling Simon Zoller
  • empfehlen