Profis

Montag, 08. August 2011

"Ergebnis nicht überbewerten"

Stimmen nach dem Spiel

Der 1. FC Köln hat das erste Spiel der neuen  Saison mit 0:3 (0:1) gegen den VfL Wolfsburg im RheinEnergieStadion verloren. FC-TV sprach nach der Partie mit Sascha Riether und Torwart Michael Rensing, die sich einen erfolgreicheren Start in die neue Spielzeit erhofft hatten.


Sascha Riether:
„Natürlich ist man enttäuscht, wenn man das erste Spiel verliert. Wir haben uns das anders vorgestellt. Wir sind nicht gut ins Spiel reingekommen. In den letzten Vorbereitungsspielen haben wir wesentlich besser nach vorne gespielt. Die Wolfsburger standen tief und haben die Räume eng gemacht. Es ist natürlich nicht leicht, wenn sie defensiv gut stehen. Aber wir hatten trotzdem unsere Möglichkeiten. Besonders Mitte der zweiten Halbzeit hatten wir das Spiel im Griff. Leider haben wir es verpasst den Ausgleich zu schießen. Das 0:2 war natürlich ein Nackenschlag. Wir haben versucht mit zehn Mann noch mal alles nach vorne zu werfen. Es ist klar, dass dann die eine oder andere Kontersituation entsteht und die haben sie genutzt - das zeigt ihre Klasse. Die Wolfsburger haben eine gute Mannschaft mit sehr guten Einzelspielern. Die wollen in der Liga oben mitspielen. Ein neues System braucht leider immer eine Zeit, das funktioniert nicht von einem auf den anderen Tag. Ich hoffe, dass wir das aber so schnell wie möglich hinbekommen.“

Michael Rensing: „In der ersten Halbzeit hatten wir im Zentrum Probleme, da waren die Mannschaftsteile zu weit auseinander. In der zweiten Hälfte hätten wir das 1:1 machen müssen und dann haben wir den Gegner durch eigene Fehler zu einfach zum Toreschießen eingeladen. Letztendlich haben wir verdient verloren. Eigentlich hätten wir selbstbewusster auftreten müssen. Wir hatten eine gute Vorbereitung und haben uns gut gefühlt. Wir haben allerdings zu ängstlich gespielt und zu wenig den Ball gefordert. Dadurch kamen wir auch zu selten gefährlich vor das gegnerische Tor. Man darf das Ergebnis nicht überbewerten. Wir sind generell auf einem guten Weg. Wir machen Fortschritte und die taktischen Veränderungen, die wir einstudiert haben, sind gut. Der Eindruck des Spiels täuscht darüber etwas hinweg.“

Die Pressekonferenz nach dem Spiel:



Schlagwörter: , , Stimmen Nach Dem Spiel

Ähnliche News

"Weiter hart arbeiten"

Podolski: "Werden Schritte nach vorne machen"

Chihi: "Wir sind überglücklich"

 

Die Spiele des 1. FC Köln

1. FC Köln auf Facebook

Newsletter

Newsletter Anmeldung