Profis

Freitag, 21. September 2012

Niederlage trotz früher Führung

FC verliert 1:2 bei Union Berlin

Der 1. FC Köln hat sein Auswärtsspiel bei Union Berlin mit 1:2 (1:1) verloren. Der FC erwischte einen perfekten Start in die Partie und ging frühzeitig durch Thomas Bröker per Foulelfmeter in Führung (3.). Mit zunehmender Spielzeit fand Union allerdings besser ins Spiel und drehte die Partie durch die Tore von Silvio (27.) und Thorsten Mattuschka (56.).


Frühe Führung durch Bröker

Der 1. FC Köln ging im Vergleich zur vergangenen Partie gegen den FC St. Pauli nahezu unverändert in die Partie. Lediglich Daniel Royer rutschte für den in Köln gebliebenen Adil Chihi in die Startelf. Der FC erwischte gleich zu Beginn einen hervorragenden Start. Miso Brecko wurde nach einem klugen Pass von Sascha Bigalke im Strafraum unsanft zu Fall gebracht. Schiedsrichter Tobias Sippel zeigte sofort auf den Punkt und entschied auf Elfmeter.­­ Den fälligen Strafstoß versenkte Thomas Bröker sicher in die rechte Ecke (3.). Es dauerte nicht lange bis sich der Torschütze wieder in den Mittelpunkt spielte. In der neunten Minute tankte sich der Flügelspieler an zwei Verteidigern vorbei, doch Keeper Haas verließ rechtzeitig die Linie und rettete gegen den heranstürmenden Bröker. Union Berlin hatte Probleme aus dem Spiel heraus zu Tormöglichkeiten zu kommen. Dementsprechend waren es zwei aufeinanderfolgende Ecken, die die ersten Chancen für die Gastgeber bescherten. Kapitän Mattuschka trat einen scharfen Ball in den Strafraum, den Stürmer Silvio per Kopfball wuchtig auf den Kasten drückte. Timo Horn zeigte eine glänzende Reaktion und lenkte die Kugel über den Balken (13.). Auch der nächste Versuch sorgte für kurzzeitige Verwirrung im Sechzehner, doch ein Befreiungsschlag konnte die Situation schließlich entschärfen (14.).

Silvio erzielt den Ausgleich

Der 1. FC Köln war im weiteren Verlauf um Spielkontrolle bemüht, verpasste es aber zwingende Torchancen herauszuspielen. Union hingegen fand immer besser in die Partie und schien den frühen Rückstand verdaut zu haben. Das wiedergewonnene Selbstvertrauen der Berliner zeigte sich in der 27. Minute: Christopher Quiring schlug über die rechte Seite eine Flanke aus dem Halbfeld. Silvio nutzte eine Unachtsamkeit der FC-Defensive, scheiterte aber im ersten Moment am herausstürmenden Horn. Miso Brecko brachte den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Jopek setzte zu einem gefährlichen Kopfball an, der über Horn hinweg flog. Hector kratzte den Ball noch von der Linie, doch Silvio fing den Befreiungsversuch ab und staubte zum 1:1-Ausgleich ab (27.).

Union wird stärker

Der Gegentreffer brachte den FC aus der Konzentration. Die Mannschaft hatte nun Schwierigkeiten im Spielaufbau. Union Berlin agierte druckvoller. Der FC bekam mehr und mehr in der Abwehr zu tun und kam kaum noch zu eigenen Großchancen. Mit einem umkämpften zwischenzeitlichen 1:1 ging es in die Pause. Der FC begann den zweiten Durchgang  schwungvoll und mit neuem Elan. Das Team von Holger Stanislawski hatte mehr Ballbesitz und kam durch Royer zu einem Distanzschuss (49.). Doch auch Berlin hatte Offensivaktionen zu verzeichnen und schlug ein zweites Mal zu. Am linken Strafraumeck setzte sich Torsten Mattuschka durch und schlenzte den Ball zur 2:1-Führung an Timo Horn vorbei (56.).

FC agiert zu harmlos vor dem Tor

Der 1. FC Köln war nun gefragt eine passende Antwort zu geben. Holger Stanislawski brachte mit Mato Jajalo für Jonas Hector (63.), mit Christian Clemens für Daniel Royer (69.) sowie mit Kacper Przybylko für Thomas Bröker (74.) drei neue Offensivkräfte kurzzeitig hintereinander ins Spiel. Union machte hinten die Räume eng und der FC fand kein Mittel sich entscheidend vor dem Tor der Unioner in Szene zu setzen. Union Berlin zog sich verstärkt zurück und überließ den Gästen die Initiative. Die Angriffe der Kölner waren nicht zwingend genug und doch ergab sich in der Schlussminute noch die riesige Gelegenheit auf den Ausgleich. Przybylko versuchte einen langen Ball zu verlängern, Anthony Ujah tauchte frei vor Haas auf, hämmerte die Kugel aus aussichtsreicher Position am Tor vorbei.

1. FC Köln: Horn - Brecko, Maroh, McKenna, Eichner - Matuschyk, Hector (63. Jajalo) - Royer (69. Clemens), Bigalke, Bröker (74. Przybylko) - Ujah

1. FC Union Berlin: Haas - Pfertzel, Stuff, Schönheim, Kohlmann - Karl (83. Göhlert), Quiring (69. Menz) - Jopek, Mattuschka (78. Belaid) - Silvio, Terodde

Tore: 1:0 Bröker (3.,Foulelfmeter); 1:1 Silvio (27.); 1:2 Mattuschka (56.)

Gelbe Karten: Jopek

Zuschauer: 16.750 (ausverkauft)

Schiedsricher: Tobias Sippel (München)

 

Die Spiele des 1. FC Köln

1. FC Köln auf Facebook

Newsletter

Newsletter Anmeldung