Profis | 13.08.2016

Verträge bis 2021

Hector und Bittencourt verlängern

Der 1. FC Köln hat die laufenden Verträge mit zwei Leistungsträgern vorzeitig verlängert. Nationalspieler Jonas Hector und Leonardo Bittencourt haben jeweils bis 2021 unterschrieben.

Als wesentliche Stützen der Mannschaft bleiben Jonas Hector und Leonardo Bittencourt langfristig beim FC. Beide haben ihre Verträge beim 1. FC Köln bis 2021 verlängert. FC-Geschäftsführer Jörg Schmadtke gab die Vertragsverlängerungen am Samstagmittag auf der großen Saisoneröffnung am RheinEnergieSTADION bekannt.

„Jonas hat beim FC eine herausragende Entwicklung genommen. Er war zunächst Spieler in unserer U21 und ist dann mit hoher Motivation und viel Fleiß Stammspieler in der Bundesliga und auch Stammspieler in der deutschen Nationalmannschaft geworden – zuletzt mit Top-Leistungen bei der Europameisterschaft. Leo hat in seinem ersten Jahr bei uns sein großes Potenzial vielfach gezeigt. Dass sie ihre Verträge frühzeitig verlängert haben, freut uns sehr“, sagt FC-Cheftrainer Peter Stöger.

Hectors bisheriger Kontrakt beim FC lief bis Sommer 2018, er hat bisher 132 Pflichtspiele für die FC-Profis bestritten (vier Tore). Für die deutsche Nationalmannschaft kam er bisher 20-mal zum Einsatz (ein Tor). Bittencourt hatte nach seinem Wechsel von Hannover 96 nach Köln im vergangenen Jahr einen Vertrag bis Sommer 2019 unterschrieben und absolvierte in seiner ersten Saison beim FC 30 Pflichtspiele, in denen er insgesamt dreimal traf.

„Ich bin total gerne Teil dieser Mannschaft und fühle mich hier beim FC einfach wohl“, sagt Jonas Hector. „Für mich passt alles, deswegen ist eine Vertragsverlängerung ja ein logischer Schritt.“

Leonardo Bittencourt sagt: „Mit dem 1. FC Köln habe ich genau den Verein gefunden, bei dem ich mich absolut wohlfühle und mit dem ich etwas erreichen möchte. Die Vertragsverlängerung ist für mich eine Entscheidung aus Überzeugung. Ich freue mich sehr, langfristig Teil dieses besonderen Clubs zu sein."

  • empfehlen