Umweltleitlinien des 1. FC Köln

Als großer Traditionsverein ist sich der 1.FC Köln seiner gesellschaftlichen Verantwortung und besonderen Vorbildfunktion bewusst. Ökologie und Nachhaltigkeit spielen für uns in allen Bereichen eine wesentliche Rolle, nicht zuletzt auch vor dem Hintergrund unseres Standortes im Kölner Grüngürtel. 

Mit der Einführung eines Umweltmanagementsystems ist der 1. FC Köln für die kontinuierliche Verbesserung seiner Umweltleistungen eingetreten. Sukzessive werden Mitarbeiter und Mitglieder an diesem Prozess beteiligt und soll das Verantwortungsbewusstsein aller im Club Tätigen gefördert werden. Gleichzeitig möchten wir unsere Vorbildfunktion nutzen, um die Themen Ökologie und Nachhaltigkeit auch an die uns so eng verbundene Anhängerschaft zu transportieren.

Dabei ist es für den 1. FC Köln selbstverständlich, dass wir die Umweltbelastungen unter wirtschaftlich vertretbarer Anwendung der bestverfügbaren Technologien auch zukünftig verringern und die einschlägigen Rechtsvorschriften im Umweltbereich einhalten.Bei anstehenden Infrastrukturprojekten (Stichwort „Masterplan“) wollen wir die interessierten Kölner Bürgerinnen und Bürger durch eine aktive und transparente Öffentlichkeitsarbeit einbeziehen. 

Der FC und ÖKOPROFIT

Wirtschaftlicher Erfolg und Umweltschutz müssen sich in Unternehmen nicht ausschließen, ganz im Gegenteil. Das Projekt ÖKOPROFIT beweist in der Praxis, dass beide Ziele in einer nachhaltigen Entwicklung gemeinsam erreicht werden können.

ÖKOPROFIT steht für  Ökologisches Projekt Für Integrierte Umwelt-Technik und ist eine Kooperation zwischen der Stadt Köln und der lokalen Wirtschaft mit den teilnehmenden Kölner Unternehmen. Ein Jahr lang  lang entwickeln diese Firmen dabei Methoden und Ideen, die zugleich die Umwelt entlasten und Betriebskosten senken. Dabei geht es insbesondere um Bereiche wie Energieverbrauch, Abfallentsorgung und Wassernutzung. Auch rechtliche und soziale Themen sowie Aspekte des Arbeitsschutzes werden in die Begutachtung mit einbezogen. 

Im aktuellen Projektzeitraum nimmt auch der 1. FC Köln an ÖKOPROFIT teil. Dabei wurden unter anderem bereits folgende Verbesserungen umgesetzt:

  • Einsatz von LED-Leuchtmittel
  • Einbau von Bewegungsmeldern
  • Reduktion der Wasserdurchflussmengen in den Duschbereichen
  • Einführung einer Wertstofftrennung in den Büros
  • Entwicklung eines Wertstoffbehältersystems zur Reduktion der Restabfallmengen und Erhöhung des Wertstoffaufkommens
  • Empfehlen