• TSG 1899 Hoffenheim
    13. Spieltag
    4 : 0

    Sa, 03.12.2016

    16:30 Uhr

    1. FC Köln

Der 1. FC Köln hat das Auswärtsspiel bei der TSG Hoffenheim deutlich mit 0:4 verloren. Marcel Risse musste verletzungsbedingt ausgewechselt werden.

Der Nachmittag für den 1. FC Köln begann mit dem ersten Gegentor nach acht Spielminuten alles andere als gut. Auch in den verbleibenden 82 Minuten gab es wenig Grund zur Freude. Stattdessen verlor der FC neben den drei Punkten auch Marcel Risse.

Am Samstag traf der Tabellensechste auf den Tabellenfünften der Bundesliga, die Hoffenheim empfing den 1. FC Köln. Das Spiel machte dem Tabellenstand der beiden Teams von Beginn an alle Ehre. In einer äußerst munteren Anfangsphase lief Anthony Modeste bereits in der ersten Spielminute freistehend auf das Tor der Hoffenheimer zu - Günter Perl entschied jedoch auf Abseits. Den ersten gefährlichen Torschuss der TSG entschärfte Thomas Kessler in der siebten Minute, beim anschließendem Eckball war der Schlussmann des FC jedoch machtlos: Hübner köpfte die Hereingabe zunächst an den Querbalken, den Abpraller setzte Sandro Wagner zum 1:0 für die TSG in die Maschen. Die Mannschaft von FC-Chefcoach Peter Stöger ließ sich davon jedoch nicht beeindrucken, spielte weiterhin flüssig nach vorne und kam zu guten Einschussmöglichkeiten. Anthony Modeste und Marcel Risse konnten diese jedoch nicht vollenden.

Für Risse ging es nach 22 Minuten nicht mehr weiter: Der Mittelfeldspieler hatte sich am Knie verletzt und wurde durch Marcel Hartel ersetzt. Risse wurde für weitere Untersuchungen sofort nach Köln gefahren. Kurz vor der Pause gab es dann den nächsten Rückschlag für den FC. Nach einem Pass in die Schnittstelle war es Jeremy Toljan, der den Ball zum 2:0-Halbzeitstand einschob.

Die zweite Spielhälfte begann weniger turbulent als die ersten 45 Minuten. Der 1. FC Köln verschob sich um einige Meter nach vorne, um so den Druck auf die Gastgeber zu erhöhen. Hochkarätige Torchancen waren dennoch Mangelware, die beiden Mannschaften neutralisierten sich weitestgehend im Zentrum des Spielfeldes. Da aus dem Spiel heraus wenig zusammen lief, versuchte es die TSG über Standardsituationen und hatte damit Erfolg. In der 68. Spielminute brachte Uth einen Freistoß aus halbrechter Position vor das Gehäuse des FC, wo Wagner aus kurzer Distanz einnickte und damit das Spiel endgültig entschied. Den Schlusspunkt setzte Marc Uth, der in der 89. Spielminute einen Querpass von Toljan zum 4:0 in die Maschen setzte.

Die Highlights des Spiels:

8.: Tor für die TSG Hoffenheim durch Sandro Wagner. Der FC liegt zurück.
9.: Jetzt heißt es: Das Gegentor schnell abhaken und kämpfen! Come on, FC!
12. Die nächste Möglichkeit geht auf das Konto von Anthony Modeste, der aus zentraler Position zum Schuss kommt - drüber!
22.: Das ist bitter: Für Risse wird es wohl nicht weiterzugehen, er muss gestützt vom Platz gebracht werden.
24.: Der FC bis gerade in Unterzahl, doch jetzt ist Hartel auf dem Platz.
31.: Ein super Pass von Zoller raus auf Rausch. Rausch flankt nach innen, wo Hartel den Ball neben den Pfosten setzt.
39.: Tor für Hoffenheim: Jeremy Toljan erhöht auf 2:0.
49.: Özcan und Wagner im Zweikampf, doch Günter Perl pfeift die Situation ab. Der Hoffenheimer rupfte an Özcans Trikot.
55.: Hector setzt sich durch und zieht kurz vorm Sechzehner ab - drüber!
58.: Schneller Konter der TSG, die viel Platz hat. Doch links vom Strafraum des FC ist dann kein Durchkommen mehr.
68.: Tor für die TSG. Wagner erhöht mit seinem zweiten Treffer auf 3:0.
74.: Puh, die nächste Möglichkeit für die TSG, doch Heintz grätscht in letzter Sekunde dazwischen.
79.: Osako auf Sörensen, dessen Flanke erreicht Guirassy. Am Fünfmeterraum vergibt Guirassy per Kopf.
89.: Ein Spiel zum Vergessen für den FC: Der gebürtige Kölner Mark Uth erhöht nach einer Flanke von Toljan auf 4:0.

Die Statistiken zum Spiel:

1. FC Köln: Kessler – Sörensen, Mavraj, Heintz, Rausch – Risse (24. Hartel), Özcan (61. Guirassy), Hector, Zoller (61. Rudnevs) – Osako, Modeste

TSG Hoffenheim: Baumann – Süle, Vogt, Hübner – Kaderabek, Polanksi (60. Atik), Toljan – Kramaric (60. Uth), Rudy, Amiri – Wagner (81. Ochs)

Tore: 1:0 Wagner (8.), 2:0 Toljan (39.), 3:0 Wagner (68.), 4:0 Uth (89.)

Gelbe Karten: Toljan

Schiedsrichter: Günter Perl

Zuschauer: 29.000

Schlagwörter:

TSG Hoffenheim
  • empfehlen