• VfL Wolfsburg
    2. Spieltag
    0 : 0

    Sa, 10.09.2016

    15:30 Uhr

    1. FC Köln

Am zweiten Bundesligaspieltag holte der 1. FC Köln einen Punkt beim 0:0-Unentschieden in Wolfsburg. FC-Torhüter Sven Müller blieb bei seinem Bundesligadebüt ohne Gegentreffer.

Im Vergleich zum ersten Spieltag veränderte Peter Stöger seine Startelf auf drei Positionen. Aufgrund des verletzungsbedingten Ausfalls von Timo Horn kam Sven Müller zu seinem Bundesligadebüt. Bereits nach vier Minuten kam Modeste frei zum Schuss, scheiterte jedoch am gut reagierenden Keeper des VfL. In der Folge beruhigte sich das Geschehen und die Wölfe kontrollierten die Partie. Die Elf von Dieter Hecking tat sich jedoch schwer, offensive Durchschlagskraft gegen eine gut sortierte Kölner Defensive zu entwickeln. Der FC nutzte dies und orientierte sich zunehmend in Richtung VfL-Tor. Trotz klarer Chancen für den 1. FC Köln durch Leonardo Bittencourt und Mergim Mavraj ging es torlos in die Kabinen.

"Wir haben gut nach vorne gespielt und haben gute Chancen gehabt. Nur der letzte Punch hat gefehlt." (Jörg Schmadtke) Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit stürmte der FC zunächst weiter nach vorne und drängte auf den Führungstreffer. Die größte Chance vergab Marcel Risse, der mit einem starken Freistoß am Fuß von Casteels scheiterte (52.). Die beiden Mannschaften neutralisierten sich anschließend über weite Strecken im Mittelfeld, Torraumszenen ergaben sich nur sporadisch. Demnach blieb es am Ende bei einem Remis und einem verdienten Punktgewinn für den 1. FC Köln. FC-Geschäftsführer Jörg Schmadtke war trotzdem zufrieden mit dem Auftritt des FC: "Wir haben gut nach vorne gespielt und haben gute Chancen gehabt. Nur der letzte Punch hat gefehlt."

Die Highlights des Spiels

4.: Aber wir haben auch keinen ganz Unbrauchbaren vorne drin: Tony Modeste setzt sich durch und prüft Wolfsburg Keeper Casteels.
32.: Osako dreht sich geschickt um den Gegner und bringt den Ball aus spitzem Winkel aufs Tor. Casteels kommt gerade noch dran.
33.: Und die nächste Chance. Diesmal legt Osako quer in die Mitte. Bittencourt rutscht am Ball vorbei. Knappes Ding!
43.: Was macht eigentlich Sven Müller? Den Ausflug genießen. Hier mal ein Abschlag, dort mal ein Rückpass. Bundesliga? Easy.
45.: Mavraj kommt nach einer Ecke aus kurzer Distanz zum Schuss. Doch Casteels ist da. Das wäre es fast gewesen!
52.: Starker Freistoß von Risse unter der Mauer durch. Casteels pariert! Schade!
69.: Auf Sven Müller ist Verlass! Freistoß Rodriguez, Kopfball Henrique - aber unser junger Keeper fängt den Ball sicher.
73.: Bittencourt trifft Blaszczykowski versehentlich mit dem Arm im Gesicht. Von Winkmann gibt es dafür Gelb.
79.: Julian Draxler führt vor, was im Fußballlexikon unter "Schwalbe" steht. Zum Glück fällt Winkmann nicht darauf rein.
84.: Die Partie plätschert jetzt ein wenig dahin. Dem FC bleiben noch sechs Minuten, um sich zu belohnen. Come on, FC!

Die Statistik zum Spiel

1. FC Köln: Müller – Sörensen, Mavraj, Heintz, Hector – Lehmann (87. Mladenovic), Höger – Risse, Bittencourt – Osako (67. Jojic), Modeste (79. Zoller)

VfL Wolfsburg: Casteels – Blaszczykowski, Knoche, Bruma, Rodriguez – Luiz Gustavo, Gerhardt (63. Arnold) – Draxler, Didavi (79. Brekalo), Caligiuri (62. Henrique) - Gomez

Tore: keine

Gelbe Karten: Höger, Lehmann, Bittencourt – Caligiuri, Blaszczykowski

Zuschauer: 30.000

Schlagwörter:

VfL Wolfsburg
  • empfehlen