Frauen | 11.06.2017

Gegen Potsdam

Aus für die U17-Mädchen

Die U17-Mädchen des 1. FC Köln sind als Staffelmeister der B-Juniorinnen Bundesliga West im Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft ausgeschieden.

Die FC-Mädchen hatten vom Finaleinzug geträumt, aber Halbfinalgegner Turbine Potsdam war eine Nummer zu groß. Nach der 1:3-Niederlage im Hinspiel verlor die Mannschaft von Trainerin Magdalena Schiefer auch das Rückspiel mit 0:6. Schiefer sagt: „Im Hinspiel hatten wir etwas Pech, im Rückspiel muss man aber klar sagen, dass uns Potsdam die Grenzen aufgezeigt hat. Turbine hat eine herausragende Mannschaft.“

In Potsdam gingen die Gastgeberinnen bereits in der ersten Hälfte mit 2:0 in Führung. Lea Bahnemann (29.) und Lea Nitschke (37.) trafen für Turbine. Die beste Kölner Gelegenheit hatte Joki-Malepaname Koko, die mit einem Lupfer knapp das Tor verfehlte. Die Stürmerin hatte das einzige FC-Tor im Hinspiel erzielt.

Nach der Pause ließen die Potsdamerinnen keinen Zweifel an ihrem Finaleinzug aufkommen. Melissa Kössler (48.), Gina Chmielinski (54.), Bahnemann (58.) und Marie-Therese Höbinger (61.) sorgten für den 6:0-Endstand. Schiefer sagt: „Unsere Mädchen haben eine überragende Saison gespielt. Schade, dass es nicht für das Finale gereicht hat, aber es war ein besonderes Erlebnis im Halbfinale zu stehen.“

  • empfehlen