Profis | 22.07.2015

Surf-Star Steudtner beim FC

Das Unmögliche möglich machen

Am Dienstagabend besuchte Surf-Star Sebastian Steudtner den FC in Kitzbühel. Auf Einladung von FC-Partner Betsafe berichtete er über sein Leben und das Big-Wave-Surfen.

"Man muss sich immer auf seine Kollegen immer verlassen können und ihnen vertrauen, denn manchmal kann das lebenswichtig sein", sagt Sebastian Steudtner. Der Big-Wave-Surfer hat vor kurzem eine Welle mit einer Höhe von über 24 Meter gesurft und somit womöglich die größte Welle bezwungen, auf der jemals ein Mensch mit einem Surfboard gestanden hat. Wenn er bei solchen riskanten Leistungen von der Welle verschluckt wird, was regelmäßig passiert, ist Steudtner darauf angewiesen, dass ihn ein Mitglied seiner Crew aus dem Wasser holt.

Es braucht eine außerordentliche Vorbereitung mit einem Team von Jet-Ski-Fahrern, Ärzten – und genauen meteorologischen Kenntnissen. Immer nach dem Besten zu streben, um das Unmögliche möglich zu machen, sei eine Fähigkeit, die man mit unbedingtem Willen verfolgen müsse, betonte Steudtner.

Peter Stöger und sein Team holen sich regelmäßig neue Blickwinkel bei Spitzensportlern aus an anderen Sportarten. Die FC-Spieler und der Surfer, der von FC-Partner Betsafe unterstützt wird, kamen sofort gut miteinander aus. Sein Lieblingsteam ist aber eigentlich Benfica Lissabon, so Steudtner. "Abends im Hotelzimmer habe ich mir aber dann noch die HennesCam auf der FC-Homepage angeschaut", sagt der Surf-Star und lacht. Denn auch Glücksbringer können bei dem Streben nach Höchstleistung nicht schaden.

Schlagwörter:

Trainingslager betsafe
  • empfehlen