U21 | 18.03.2017

Auswärtserfolg

U21 siegt spektakulär

Die U21 des 1. FC Köln hat 3:2 in letzter Minute beim SC Wiedenbrück gewonnen.

Es lief regulär bereits die letzte Spielminute. Michael Klauß schlug einen Freistoß in den Strafraum, Marco Ban setzte sich von seinem Gegenspieler ab und erzielte mit einem Kopfball den Siegtreffer für den FC. „Wenn man kurz vor Schluss trifft, dann gehört auch etwas Glück dazu“, sagte U21-Trainer Patrick Helmes, der mit der Einwechslung von Ban ein goldenes Händchen bewiesen hatte. „Aber es zeigt auch die Mentalität der Jungs, die das Spiel noch unbedingt gewinnen wollten.“

Ban trifft vor Abpfiff

Es war der Schlusspunkt einer spektakulären Partie, in der FC-Stürmer Stanley Ratifo sein Tordebüt für die U21 erzielte. Der Winterneuzugang brachte den FC mit 1:0 in Führung. Merkel erzielte allerdings fünf Minuten später das 1:1 für Wiedenbrück. Der nächste Treffer fiel erst nach der Pause. Nach einer schönen Kombination war es Anas Ouahim, der das Leder mit dem Kopf für den FC über die Linie drückte. Wiedenbrück gab sich zunächst nicht geschlagen und glich durch Puhl erneut aus. Es roch schon nach einem Remis, bis Marco Ban kurz vor Abpfiff für die Entscheidung sorgte.

Tore:
0:1 Ratifo (18.), 1:1 Merkel (23.), 1:2 Ouahim (70.), 2:2 Puhl (86.), 2:3 Ban (89.) 
 

  • empfehlen