• Frauen | 19.03.2017

    1:0 gegen Saarbrücken

    Frauen gewinnen knapp

  • Frauen | 19.03.2017

    1:0 gegen Saarbrücken

    Frauen gewinnen knapp

Die 1. Frauenmannschaft des 1. FC Köln hat ihr Heimspiel gegen den 1. FC Saarbrücken gewonnen und bleibt im Aufstiegsrennen.

Das Spiel war keine 20 Sekunden alt, als die FC-Frauen durch Karoline Kohr zum ersten Abschluss kamen. Damit setzten sie von Beginn an ein klares Zeichen, in welche Richtung das Spiel an diesem Sonntagnachmittag gehen sollte. Bereits nach acht Minuten belohnte sich der FC für eine gute Anfangsphase. Marie Pyko köpfte einen missglückten Befreiungsschlag der Gäste zurück in den Sechzehner, wo Maike Seuren den Ball annahm und unhaltbar zur 1:0-Führung in den Winkel schoss.

Bis zur Pause erspielte sich der FC zahlreiche weitere Möglichkeiten. Zunächst verpasste Theresa Gosch das Anspiel auf die frei im Fünfmeterraum stehende Karoline Kohr (10.), in der 27. Minute spielte Carolin Schraa in der Mitte Theresa Gosch frei, die den Ball aus zwei Metern über das leere Tor drosch. Mit dem Pausenpfiff scheiterte auch Marie Pyko freistehend an Saarbrückens Torhüterin Christina Ehl.

Das große Manko blieb auch in Hälfte zwei die Chancenverwertung. Gleich dreimal brachte die eingewechselte Carolin Dej den Ball über rechts in die Gefahrenzone, doch das erlösende 2:0 wollte einfach nicht fallen. So brachte der FC unfreiwillig auch die Gäste wieder ins Spiel, die zu einigen gefährlichen Kontern kamen. In den letzten Minuten warf Saarbrücken noch einmal alles nach vorne und so war die Erleichterung groß, als der Schlusspfiff ertönte. "Bis auf diese ersten Minuten war es keine gute Leistung von uns", sagte Interimstrainer Willi Breuer. "Aber wir nehmen die drei Punkte natürlich auch nach so einem Spiel gerne mit."

Tore: 1:0 Seuren (8.)

So spielten die FC-Frauen:
Hoffmann, Kirschbaum, Bartsch (68. Knobloch), Schraa (82. Hopfengärtner), Kohr, Moik, Seuren, London, Gosch, Pyko (62. Dej), Hild 

  • empfehlen